Bodenbeläge auf Augenhöhe

More Pictures
Messedesign, Parador, Domotex Messedesign, Parador, Domotex Messedesign, Parador, Domotex

Parador mit neuem Messedesign zurück auf der Domotex 2012

Nach 10 Jahren meldet sich Parador mit einem monolithisch anmutenden Messedesign auf der Domotex 2012 zurück.

Zehn Jahre lang hatte sich Parador nicht auf der Domotex präsentiert. Das Unternehmen begeisterte seine Handelspartner alljährlich mit der Hausmesse Paravision. Mit der Neuausrichtung auf den internationalen Markt entschied sich Parador, auf der Weltleitmesse für Bodenbeläge mit einem Neuauftritt Aufsehen zu erregen und beauftragte die D’art Design Gruppe für das neue Messedesign:

Ein in schwarze Gaze gehüllter, mit 6,6 Metern Höhe weithin sichtbarer monolithischer Auftritt ragt auf der Domotex in den Messehimmel.
Die schwarze halbdurchsichtige Hülle erzeugt einerseits eine klare Abgrenzung zum Wettbewerb und wirkt durch die stoffliche Transparenz zugleich einladend. Im Inneren erzeugt die Umhüllung der rund 400 qm großen Kommunikationsplattform eine wohltuende weil leicht abschirmende Atmosphäre inmitten der Messehektik.

Das Messedesign zeigt aus dem Boden ragende architektonische Zitate von Bodenpaneelen in der dritten Dimension und hebt das Thema Bodenbelag auf Augenhöhe. Alle Neuheiten werden mit hinterleuchteten Grafiken, Spiegeln und Filmen an den Paneelen präsentiert. Um die Produkte farbecht zu zeigen, entspricht die Standbeleuchtung natürlichem Tageslicht. Die Vielfalt der Parador-Produkte visualisiert eine riesige Materialbibliothek an der Rückwand des Standes.

Auch den Ansprüchen unterschiedlicher Messeinhalte wird das neue Messedesign gerecht. So setzt Parador es auf verschiedenen Messen – zum Beispiel dem Branchentag Holz oder der imm cologne – in Größe und Form angepasst ein.

Projekt / Parador, Domotex 2012
Location / Hannover Messe
Kategorie / Messe
Fotografie / Lukas Palik, Tobias Wille

andere Projekte: Messedesign von Adidas

„Wir haben die D’art Design Gruppe zum Wettbewerb für das neue Standkonzept eingeladen, weil die Agentur uns vorab immer wieder mit mutigen Konzepten überraschen konnte. Überzeugt hat uns auch das von Parador und D’art geteilte Grundverständnis, Marken als lebendige Systeme zu verstehen. Die Kommunikationsarchitektur selbst gab unseren Gästen auf der Domotex sowohl die Möglichkeit, sich mit unseren Produkten auseinanderzusetzen, als auch die Standatmosphäre zu nutzen, um sich vom Messetrubel zu erholen.“
Birgit Kunth, Marketingleitung Parador